DVS Fachtagung „Wissenschaft trifft Praxis“ an der TU Ilmenau

„Wissenschaft trifft Praxis“

  Fachtagung des DVS-Landesverbandes Thüringen

 42 Experten der Fügetechnik trafen sich am 12. Juni 2019 an der Technischen Universität Ilmenau. Die wissenschaftliche Kompetenz am Fachbereich von Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. J. P. Bergmann und die zentrale Lage der TU Ilmenau gaben dieser Tagung ein ausgezeichnetes Podium. Dipl.-Ing. Martin Hofmann, Vorsitzender des DVS-LV Thüringen, und Dr.-Ing. Jörg Hildebrand von der TU Ilmenau – Fachgebiet Fertigungstechnik, begrüßten die Anwesenden. Vier Fachvorträge standen auf dem Programm:

„Instandsetzung von Stahlbrücken – Werkstoffkundliche Probleme bei der schweißtechnischen Verarbeitung von Stählen an Brückenbauwerken von 1850 bis heute“

Dr.-Ing. Gerlinde Winkel, IWE, Leiterin Werkstofftechnik 
  SLV Mecklenburg-Vorpommern GmbH, Rostock

 „EVH – Neuer Großspeicher – Schweißtechnische Routine oder Herausforderung“
Es handelt sich um den neuen Groß-Wärmespeicher der Energieversorgung Halle mit einem Fassungsvermögen von 52.000 m3.

  Dipl.-Ing. Heiko Störmer
  STÖRMER Ingenieurbüro Halle

 „Einfluss von Pulvereigenschaften in der pulverbettbasierten additiven Fertigung“

M. Sc. Sebastian Matthes
  Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH, Jena

 „Additive Fertigung mit Lichtbogen, Spinnerei oder doch etablierte Verfahrensweise?“

M. Sc. Jan Reimann
  FG Fertigungstechnik, TU Ilmenau   Neben den interessanten praktischen Fachvorträgen hatten Studenten der TU Ilmenau Gelegenheit, ihre Forschungsthemen vorzustellen und dem interessierten Fachpublikum ausführlich zu erläutern.

Erfahrungsaustausch DVS Bildungsträger

Erfahrungsaustausch der Bildungsträger von DVS zugelassenen Kursstätten

Der Landesvorsitzende, Dipl.-Ing. Martin Hofmann, berichtet über die DVS-Arbeit
Quelle: DVS-LV Thüringen

Wie bereits in der August und der Dezember Ausgabe 2018 angekündigt, hat der Landesverband Thüringen die Bildungsträger am 24.04.2019 zu einem Erfahrungsaustausch mit Vertretern aus dem Landesverband und den 3 Bezirksverbänden eingeladen. Die Veranstaltung fand im BBZ Handwerkskammer Erfurt statt. Ziel war vor allem, die in den vergangenen Jahren verlorengegangenen direkten Kontakte zwischen Bildungsträgern und den BV bzw. LV aufzufrischen und insbesondere auch den Bildungsträgern die Möglichkeit zu geben, Sorgen und Nöte bzw. offene Fragen im direkten Kontakt mit den Vertretern der BV anzusprechen. Nach einer Darstellungen der allgemeinen Verbandsstruktur und der regionalen Verbandsarbeit im Landesverband Thüringen durch den Vorsitzenden des Landesverbandes und dem Geschäftsführer gab es auch die Möglichkeit zur Diskussion, wie die Zusammenarbeit zwischen dem DVS LV und den Bildungsträgern perspektivisch aktualisiert und ausgebaut werden. Dabei wurde bspw. auch die Möglichkeit einer öffentlichkeitswirksameren Darstellung der Aktivitäten in den Kursstätten im Forum des Landesverbands und auf der Web Seite angesprochen. Im Ergebnis der Diskussion wurde diese erste Runde als positive Maßnahme zur Verbesserung der Kommunikationswege bewertet und es wurde vereinbart, auch im kommenden Jahr ein derartiges Treffen durchzuführen.

Dipl.-Ing. M.Hofmann, Vorsitzender DVS LV Thüringen

Landeswettbewerb Jugend schweißt LV Thüringen 2019

Die Landessieger aus Thüringen – Herzlichen Glückwunsch!

v.l.n.r.  Fabian Kunkel (MAG), Sebastian Greiner (Gas), Christian Hofmann (E-Hand) und Artur Strelko (WIG) mit gesponsorten Schweißsschutzhelmen von der Firma voestalpine Böhler Welding Germany Vertriebs-GmbH in Hamm

Quelle: DVS-LV Thüringen

Die Erstplatzierten in den einzelnen Schweißverfahren haben sich für den Bundeswettbewerb „Jugend schweißt“, der vom 26. – 28.09.2019 in Gelsenkirchen stattfindet, qualifiziert. Die 4 Nachwuchsschweißer

werden sich als Einzelstarter und als Team Thüringen den neuen Herausforderungen stellen. Wir wünschen jetzt schon viel Erfolg!

Beim Landesausscheid am 25.05.2019 in der DVS-Bildungseinrichtung in Merkers wurden sehr gute Ergebnisse erzielt und kein Teilnehmer ging mit leeren Händen nach Hause. Hier sei noch einmal allen Sponsoren gedankt, die tolle Sachpreise und Verbrauchsmaterial für die Durchführung des Wettbewerbes bereitgestellt haben. Ein ganz besonderer Dank gilt hierbei Yvonne Reichsthaler, Schweißlehrerin im BTZ Rohr-Kloster, die mit viel Engagement namhafte Firmen für das Sponsoring gewinnen konnte. So war der Tisch mit hochwertigen und anspruchsvollen Preisen gedeckt und die Teilnehmer konnten entsprechend Platzierung reichlich belohnt werden.

Wir danken der Geschäftsleitung und den Organisatoren der SBH Südost GmbH am Standort Merkers, die den Wettbewerb ausgerichtet haben. Hier sind der Leiter der Schweißtechnischen Kursstätte IWS Horst Nitsch und die Schweißlehrer Andreas Hotzel, Jens Zickler, Sebastian Gläser sowie unterstützend Reiner Jäger (SK Rohr-Kloster) zu erwähnen.

Der Dank gilt auch der Jury, die die fachkundlichen Prüfungen ausgewertet und die Schweißproben mit geschultem Auge bewertet haben.

Nicht zu vergessen sind die Firmen und Ausbildungsstätten, die die Jugendlichen für das Training freigestellt haben und die ehrenamtlichen Betreuer, die die Jungs für den Nachwuchswettbewerb fit gemacht haben.

Aktueller Info Brief LV Thüringen erschienen

Infobrief LV Thüringen 29.KW 2106 (Neu)

https://dl.dropboxusercontent.com/u/42529607/INFO%20KW29_2016..pdf

 

Der aktuelle Schadensfall Rissbildung durch unzulässige Aufhärtung beim Schweißen Technikwissen aufgefrischt Was ist eine „Schichtkorrosion“?                                                                                               Aktuelles aus der Thüringer Forschungslandschaft Ursache für Blasen, Gammel und Rost Technikgeschichte Untersuchungen an  Kupferschlacke aus Schwarza

Verabschiedung von Horst Villmeter beim Fachverband Metall Hessen

Verabschiedung von Horst Villmeter beim Fachverband Metall Hessen

Zum Jahresende 2015 wird  Horst Villmeter seine  Tätigkeit als Geschäftsführer des Fachverbandes Metall Hessen nach 37 erfolgreichen Jahren beenden.

Aus diesem Anlass lud  der Fachverband Metall Hessen zum 01. Dezember 2015 zahlreiche Verantwortliche diverser Verbände und Organisationen, speziell aus dem Metallbereich,  zu einem feierlichen  Empfang  für seinen verdienten Mitarbeiter ein.

In zahlreichen Reden wurden  Kompetenz, Engagement und  erfolgreiches Arbeiten von Horst Villmeter  gewürdigt.

In Vertretung für den LV Hessen und den BV Rhein-Main des Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren überbrachten O. Moschner-Schweder und D. Merz die herzlichsten Grüße des Verbandes.

Beitrag und Bild: Dietrich Merz,  LV Hessen

DSCN1921

Bildunterschrift v. links: Oliver Moschner-Schweder, Horst Villmeter, Dietrich Merz

Förderpreis „Schweißen und Forschen in Mitteldeutschland“

Ausschreibung zum Förderpreis „Schweißen und Forschen in Mitteldeutschland“

Aufruf zum Einreichung von Arbeiten

Im Rhythmus von 2 Jahren stiften die DVS-Landesverbände Thüringen, Berlin-Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt den Förderpreis „Schweißen und Forschen in Mitteldeutschland“. Damit sollen hervorragende Forschungs- und Entwicklungsleistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Füge- und Schweißtechnik gewürdigt werden. Mit dem Förderpreis wird die Popularisierung der DVS-Verbandsarbeit, die Förderung der wissenschaftlichen und technischen Ausbildung, die Gewinnung junger Ingenieurabsolventen für die Arbeit im DVS und die Unterstützung des Berufseinstiegs von Absolventen verfolgt. Für die besten Arbeiten sind Preisgelder ausgelobt. Preiswürdige Arbeiten sind bis zum 31.03.16 beim DVS-Landesverbandes Sachsen, Geschäftsstelle Chemnitz, einzureichen. Teilnahmeberechtigt sind eingeschriebene Studenten und Absolventen der Hoch- und Fachschulen, Betriebsakademien und anderen Lehr- und Forschungseinrichtungen. Jede Einrichtung kann max. 3 Arbeiten im Wettbewerb einreichen. Die durchgeführten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sind in einem technisch-wissenschaftlichen Kurzbericht auf max. 15 Seiten darzustellen. Die Bewertung der Arbeiten erfolgt in einem zweistufigen Verfahren. Hierzu setzen die DVS-Landesverbände eine unabhängige Jury ein. Die Auszeichnung der Preisträger erfolgt auf dem DVS-Congress 2016 in Leipzig.

A.Jörk Vorstand Öffentlichkeitsarbeit LV Thüringen