Rückblick Veranstaltungsjahr 2021/2022 AWT Härtereikreis Suhl

Rückblick Veranstaltungsjahr AWT Härtereikreis Suhl 2021/2022

Liebe Fachkollegen,

auch im 2. „virtuellen“ Veranstaltungsjahr ist es uns mit fünf AWT Härtereiabenden und einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem DVS gelungen, die lange Durststrecke ohne Präsenz zu überbrücken. Das wir uns trotz der gut angenommenen Doppelveranstaltung mit dem DVS im Vergleich zu den Teilnehmerzahlen der Vorjahre immer noch auf einem niedrigen Niveau bewegen, resultiert neben einem allgemein zu verzeichnenden Rückgang an Teilnehmerzahlen bei Fachveranstaltungen in den technischen Verbänden u.a. sicher auch aus dem fehlenden traditionellen Werkstofftechnischen Seminar im Juni. Unter Abwägung von Planungsaufwand und Ausfallrisiko war das leider auch in diesem Jahr noch nicht wieder möglich. Der AWT Härtereikreis Suhl wurde als Fachgremium der damaligen KDT (Kammer der Technik) am 20. August 1953 gegründet, und kann damit im kommenden Jahr auf 70 Jahre erfolgreiche Arbeit auf dem Gebiet der Wärmebehandlung und Werkstoffprüfung zurückblicken. Dieses Jubiläum ist auch ein guter Anlass nach den ausgefallenen Veranstaltungen in den Jahren 2020-2022 im Jahr 2023 die erfolgreiche Veranstaltungsreihe mit dem nunmehr 21. Werkstofftechnischen Seminar wieder fortzuführen.  

In knapp zwei Wochen wird der 78. Härterei Kongress (HK) im neuen Veranstaltungsformat vom 11.-13. Oktober in Kölln stattfinden. Damit wird auch das neue Veranstaltungsjahr 2032 eingeleitet, zu dem ich Sie schon jetzt herzlich einlade. Die Wahl der möglichen Veranstaltungsform wird auch in diesem Jahr nochmals von schwer kalkulierbaren Risiken beeinflusst. Ich hoffe aber, dass wir uns wieder möglichst zahlreich und vorzugsweise in Präsenz treffen werden.    

Mit freundlichem Gruß

Martin Hofmann, Leiter AWT Härtereikreis Suhl

Veranstaltungen AWT 2021 – 2022            

25. November

Veit Trautmann, Steremat Induktion GmbH

„Wie Sie Induktoren richtig auslegen und die gängigen Fertigungsverfahren nutzen, um maximale Ergebnisse beim induktiven Härten zu bekommen“

2022

09. Februar

Dr.-Ing. Andreas Diemar, MFPA Weimar

„Steigerung der Werkstoff- und Ressourceneffizienz beim Einsatzhärten durch beanspruchungskontrollierte

Kohlenstoff- und Härteprofile“

23. Februar

 DVS+AWT

2. Fachabend Schweißen & Fügen

Prof. Dr.-Ing. habil. Jochen Schuster,

Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Halle GmbH

„Stähle aus China“

23. März

 Karl-Michael Winter, Nitrex

„Digitalisierung und Sensorik in Härtereien“

28. April

 Dr.-Ing. Hans-Jürgen Rönnecke, Acritudo Systems GmbH

„Abwärme- und Rückgewinnungspotentiale in der Härterei am Beispiel von Bandöfen und Kammeröfen“

30. Juni

Oskar Beer, Umbragroup

„Beanspruchung und Wärmebehandlung von Wälzlagerstählen“

Dokument mit Teilnehmerstatistik

http://gofile.me/6vEPm/F0ycYJ6Ii

5. Härtereiabend AWT Härtereikreis Suhl, 30.Juni 2022




Oskar Beer, Umbragroup
 
„Beanspruchung und Wärmebehandlung von Wälzlagerstählen“
 
Die Materialbeanspruchung im Bereich der Kontaktstellen zwischen Wälzkörper und Laufbahn wird anhand von Diagrammen dargestellt. Aufbauend auf diese Analyse erfolgt eine Ableitung der für Wälzlagerwerkstoffe erforderlichen Eigenschaften.
Am Beispiel des Stahles 100CrMnSi6-4 wird gezeigt, wie durch Härtetemperatur, Abschreckverfahren und Anlasstemperatur die Eigenschaften der Wälzlagerstähle gezielt eingestellt werden können.
 

5. Härtereiabend Härtereikreis Suhl


Werte Fachkollegen,
 
der Härtereikreis Suhl lädt Sie zum 5. Härtereiabend 2020/2021 herzlich ein.
 
Termin:          Donnerstag, der 17. Juni 2021
 
Ort:                 online / digital                                                Tel. 036843/60206
 
Beginn:          17:00 Uhr  
Vortrag
 
Dr. Andreas Peters, Mendritzki Holding GmbH & Co. KG
 
 „Werkstoffkundliche Konzepte zur Herstellung hochfester Stähle – oder: Geht´s auch ohne Vergüten…?“
 
 
Mitgliedschaft in der AWT ist nicht Bedingung für eine Teilnahme.
 
Für die bessere Planung bitten wir um eine Rückmeldung über den Anmeldungslink in der Mail (falls nicht möglich, auch direkt per Mail) bis zum 15. Juni 2021.    
 
Teilnahmezertifikat für diese Weiterbildungsveranstaltung bitte per Mail anfragen. 
                                      
 
Wir hoffen, Sie nehmen diesen Termin wahr, und bedanken uns im Voraus für Ihren Besuch.
Mit freundlichem Gruß
 
Martin Hofmann                 

4. Härtereiabend 2021 Härtereikreis Suhl

Werte Fachkollegen,

der Härtereikreis Suhl lädt Sie zum 4. Härtereiabend 2020/2021 herzlich ein.

Termin:          Donnerstag, der 27. Mai 2021

 

Ort:                 online / digital                                              Tel. 036843/60206

 

Beginn:          17:00 Uhr  

Vortrag

Winfried Gräfen, Hanomag Lohnhärterei GmbH Hannover

 „Übersicht über typische Wärmebehandlungsverfahren und Anlagen (Einsatzhärten im Gas und Vakuum – Gasnitrieren – Plasmanitrieren – SolNit – Aluminium)

Summary:

In einer modernen Lohnhärterei wird eine Vielzahl von unterschiedlichen Wärmebehandlungen angeboten. In diesem Beitrag werden die aus der Sicht der Hanomag Unternehmensgruppe wichtigsten Prozesse vorgestellt. Sowohl die Prozess- als auch die dazugehörige Anlagentechnik werden erklärt und durch industrielle Anwendungen anschaulich ergänzt. Die entscheidenden Parameter für die Prozesskontrolle und deren Regelung werden angesprochen. In einigen Bereichen werden die finanziellen Belastungen erläutert, die durch den Verschleiß der Chargiergestelle oder der Anlagenkomponenten entstehen.

Mitgliedschaft in der AWT ist nicht Bedingung für eine Teilnahme.

Für die bessere Planung bitten wir um eine Rückmeldung über den Anmeldungslink in der Mail (falls nicht möglich, auch direkt per Mail) bis zum 26. Mai 2021.    

Teilnahmezertifikat für diese Weiterbildungsveranstaltung bitte per Mail anfragen. 

Wir hoffen, Sie nehmen diesen Termin wahr, und bedanken uns im Voraus für Ihren Besuch. Einladung:

http://gofile.me/6vEPm/5pznIbjSp

AWT – der Härtereikreis Suhl bleibt virtuell aktiv

Nachdem absehbar war, dass auch im ersten Halbjahr 2021 keine Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden können, hat auch der Härtereikreis Suhl seine Veranstaltungen virtuell angeboten. Die gute Resonanz der bisher 3 Härtereiabende zum Thema mobile Härteprüfung (Dr. Manfred Tietze , newsonic) , Eigenspannungsbestimmung und Bewertung (Dominic Dapprich Fa. Stresstech) und der Vortrag zur Wärmehandlung kleiner und kleinster Schüttgüter (Jürgen Böttner , materialsXpert) belegt, dass es die richtige Entscheidung war, um die Zeit zu überbrücken, bis Präzenzveranstaltungen wieder möglich sind. Bereits jetzt zeigt sich, dass ein solches Format neben seinen unbestrittenen Vorzügen, auch perspektivische eine wichtige Ergänzung des traditionellen Veranstaltungsangebotes darstellen wird. Neben den entfallenden Reisekosten wird auch der Planungsaufwand minimiert. Außerdem führt regionale Ungebundenheit und der Wegfall der Reisezeit zur Erhöhung der Teilnahmebereitschaft.  Auch die Außenwirkung und die Gewinnung neuer Interessenten  wird  nachweislich verbessert.